Archiv | Juni, 2016

Roleplay Convention 2016 in Köln

8 Jun

Sie liegt jetzt schon ein paar Tage hinter mir. Es war total schön, aufregend, elektrisierend, BÄMMM, wie im Rausch, ich war und bin immer noch geflasht.

Ich arbeitete ein Jahr lang an meinem Kostüm für die RPC. Da ich nicht nach irgendwelchen existierenden Vorlagen arbeite, dauert die Entwicklung bei mir immer etwas länger. Es braucht ein paar Monate Zeit um in meinem Kopf konkrete Formen anzunehmen. Ein Motto habe ich von Anfang an, aber noch kein klares Bild vom Endprodukt. Dieses Jahr war es meine „Ice-Queen“. Kein Nachbau aus einem Film, Märchen oder Comic, nein, meine ganz eigene Vorstellung davon wie eine Eiskönigin aussehen könnte.

Also habe ich um Weihnachten rum schon viele glitzernde Dinge gekauft, im Grunde alles wo ich dachte: „Jap, glitzert und ist weiß, grau oder hellgold und könnte zum Kostüm passen.“

Doch es war dieses Mal nicht so einfach. Nichts wollte so richtig klappen. Das Kleid, der erste Rock, die Armschienen und zwei Gürtel… alles passte nicht so, wie ich das wollte. Ich war schon kurz davor alles in die Tonne zu kloppen. Aber nach der kreativen Flaute ging es dann doch positiv weiter.

Am Tag der RPC war es warm. Die Eiskristall-Maske musste also leider zuhause bleiben, sie wäre mir einfach vom Gesicht geschwitzt. Das Make-Up verlief schon bei der Ankunft in Köln. Grausam, ich hatte mir solche Mühe gegeben. Ich war extra um 6 Uhr morgens aufgestanden. (Notiz an mich: Das nächste Mal Fixier-Spray nicht vergessen!!) Nun denn, ohne meine liebe, liebe Nicky, wäre ich wohl echt verzweifelt! Sie sorgte dafür, dass ich genug trank und assistierte mir mit den eingesammelten Visitenkarten, meinen Krallen und meiner Tasche. Und generell hielt sie die Laune oben und sorgte dafür, dass ich endlich ein Foto zusammen mit ein paar Predatoren bekam. (Ich Hasenherz hätte die ja wieder nicht angesprochen)

Ja, wie ist das so, eine RPC (oder auch andere Cons und Veranstaltungen) im Kostüm zu besuchen?! Ich kann nur erzählen wie ich das empfinde. Ich bin jetzt zum zweiten Mal in einem Kostüm dort gewesen und ich liebe es! Man taucht ein in eine Welt die jenseits meiner Realität liegt. Alles dreht sich um Rollenspiel, Kostüme, Larps, Tabletops, Computerspiele und was es sonst noch auf dem Fantasy-Markt so gibt. Wenn die Besucher, Fotografen und andere Cosplayer mich dann fotografieren, weil sie mein Kostüm toll finden, ist das für mich der Lohn für meine Arbeit. Dieses Jahr durfte ich sogar in einem YouTube-Video mit dabei sein. Ich konnte ebenfalls ein paar Fotos mit Cosplayerinnen machen, deren Arbeiten ich schon länger verfolge und die ich einfach super finde. Da werde ich ja dann wieder zum kleinen Mädchen, das sich aufgeregt den Rocksaum knetet und sich kaum traut ein Wort zu sagen. Der Tag rauschte dann einfach nur so an mir vorbei. Ich war froh als ich abends bei Nicky die Kontaktlinsen rausnehmen und das Headpiece absetzen konnte. Die meisten Kostüme sind doch eher recht unbequem.

Aber ich würde es immer wieder so machen! Ich freue mich schon auf nächstes Jahr.  Vielleicht dann als Krampus oder Perchte oder auch als … hum… lasst Euch überraschen 😉

kreative Grüße

Eure Meike

 

PS. (Ich füge später noch ein paar Bilder hinzu)

Werbeanzeigen
Traumschmiede Larp

Do it yourself Larp / Freunde / Bilder

Arachnoias World

Meine Welt, mit meinen Worten. Ehrlich und schnörkellos...

Buchweltennotizen

Ein Buch-Blog einer anderen Art ;) Meine Gedanken und Reflexionen

bookaholicasworld

Ein Buch ist wie ein Garten, den man in der Tasche trägt. ~ aus Arabien