Archiv | April, 2016

Neues von der Fibro-Front

25 Apr

Hallöchen meine Lieben,

Ich war direkt nach meiner Reha beim Orthopäden. Dieses Mal bei einem, bei dem ich vorher noch nie war. Die Praxis war mir direkt sympatisch, alle waren irgendwie gut drauf und freundlich locker, sowas mag ich ja. Der Arzt sagte mir dann aber erst einmal so gar nicht zu. Er interviewete mich und ich berichtete ihm all meine Gelenkschmerzen und Ischias/Schleimbeutelentzüngen. Er untersuchte mich, drückte hier und drückte da, bog mich nach links und nach rechts und sagte dann zu mir: „Sie haben keine Fibromyalgie, wer hat ihnen das denn erzählt? Diese Krankheit gingt es ja auch eigentlich gar nicht.“ Ich atmete tief durch und ließ ihn reden. Ich wollte nur noch raus und nach hause fahren. Wieder ein Arzt der die Krankheit verleugnet. Danke schön! Geknickt fuhr ich nach Hause, ich sollte jeden Tag Faszienrollen-Training machen und mich mit „Stabiles Kreuz: Beschwerden einfach wegtrainieren Die besten Übungen aus der Spiraldynamik“ beschäftigen und ich bekam einen Termin für März 2016.

Ich kaufte mir das Buch, meldete mich beim Reha-Sport an, ging wieder zum Pilates und mied die Faszienrolle, dieses kleine Mistdingen tut mir viel zu weh.

Ich bin vor drei Wochen also wieder brav, und ohne einen Funken Lust, zum Orthopäden. Dieses Mal tat mir so wirklich alles an Gelenken weh, was ich so hatte. Ich erzählte ihm das meine Schulter- und Hüftgelenke am meisten schmerzen. Ellebogen und Handgelenke, Knie- und Daumensattelgelenke hingegen waren wechselnde Schmerzen, mal das eine, mal das andere Gelenk. Er drückte wieder an mir rum, was mir dieses Mal wirklich weh tat und sagte dann das es schon nach Fibromyalgie klingen würde. Ich so: „Ach?! Echt?!“ (Durch den Kopf ging mir sowas wie: Pottstausend… hatte ich es nicht schon beim letzten Besuch gesagt?!“ Nun ja, ich will dieses Mal nicht meckern! Er hat mir vorgeschlagen eine Kortison-Kur zu machen, denn es könnte ja sein, dass ich nicht nur FMS habe, sondern auch noch Rheuma oder irgendeinen anderen Mist. Er setzte mir eine Kortisonspritze in mein Schultergelenk und verschrieb mir für 5 Wochen Kortison in Tablettenform. Ich fing nur wiederwillig mit dem Zeug an. Ich wollte weder NOCH mehr zunehmen, noch wollte ich wieder eine Kortison-Akne bekommen.

Nun ja, was soll ich sagen?! Das Scheiß-Zeug hilft! Ich kann mich an- und ausziehen, ohne das mir alles wehtut und ich konnte sogar beim Pilates Liegestütze machen, die ich seit Jahren schon nicht mehr hinbekommen habe, weil mir meine Gelenke so weh taten. Ich weiß nicht ob ich zugenommen habe, habe mich nicht auf die Waage getraut. Die Kortison-Akne nehme ich aber grade gerne in kauf. Es ist so wunderbar das ich fast keine Gelenkschmerzen habe!! Ich schlafe besser, bin aktiver im Alltag. Mal schauen was der Doc in zwei Wochen sagt, wie es nun weiter geht.

Liebste, recht schmerzfreie Grüße
Eure Meike

Werbeanzeigen

Männersache von Niederegger

25 Apr

Ich stolperte heute über eine, für mich neue, Schokolade.

20160425_182335
Für eine größere Ansicht bitte klicken.

Schokolade finde ich ja sowieso schon toll, Whiskey auch, Cola brauch ich jetzt nicht so… aber alles drei zusammen, klang toll. Klang vor allem mal nach was Außergewöhnlichem.
Gesehen -> gekauft -> probiert

Fazit: Ich mag die Whiskey-Cola-Pralinen von Niederegger Lübeck! Sie schmecken zwar nicht nach Cola, aber nach Whiskey und Schoki. War bestimmt nicht das letzte Mal, dass ich mir den Vierer-Pack davon gekauft habe. Vier Pralinen für 1,70 €

Traumschmiede Larp

Do it yourself Larp / Freunde / Bilder

Arachnoias World

Meine Welt, mit meinen Worten. Ehrlich und schnörkellos...

Buchweltennotizen

Ein Buch-Blog einer anderen Art ;) Meine Gedanken und Reflexionen

bookaholicasworld

Ein Buch ist wie ein Garten, den man in der Tasche trägt. ~ aus Arabien