Archiv | Dezember, 2015

Reha Tag 14 – 21

9 Dez

Tag 14

Heute morgen erst mal bei Frau Doktor gewesen da die Nacht schmerzhaft kacke war. Kommt einfach von der ganzen Bewegung und dem Sport und dem ungemütlichen Bett hier. Augen zu und durchhalten.

Massage, MTT, Gymn. Fibromyalgie-Gruppe und Progressive Muskelentspannung. Heute konnte ich mal total abschalten dabei.

Tag 15
Bessere Nacht gehabt. Yeah!
Massage, Frühstück, Wasser-Gym, MTT und das Vorgespräch für das Diätkochen, Moorbad. Abschließend dann nochmal die Progressive Muskelentspannung.

Tag 16
Die Nächte hake ich einfach unter „überstanden“ ab.
Walking, Diätkochen, Endgespräch mit meiner Ärztin, Progressive Muskelentspannung.
Das Kochen hat mir richtig Spaß gemacht. Wir haben Grünkernbratlinge selber gemacht, dazu einen leckeren leichten Quark-Radieschen-Dip, Rosmarienkartöffelchen, Möhren-Orangensalat und zum Nachtisch haben wir kleine Kugeln aus getrockneten Früchten selber gemacht. Wie so kleine Pralinen sahen die aus und schmeckten super lecker. Die Rezepte haben wir mitnehmen dürfen *yummy* Zu der Progressiven Muskelentspannung muss ich sagen, dass ich nie gedacht hätte das mich das entspannt, tut es aber. Die erste Sitzung war eher katastrophal und überhaupt nicht entspannend. Aber bei der zweiten konnte ich schon entspannen und bei der dritten Runde wäre ich fast eingeschlafen. Kann ich wirklich nur empfehlen!
20151210_103236
20151210_110712

Tag 17
Wasser-Gym, Gymn. Fibromyalgie-Gruppe, Moorbad, MTT

Tag 18
Samstag, ich fuhr mit zwei meiner Mädels nach Rosenheim. Ich brauchte ja noch unbedingt eine Sporttasche oder sowas, ich hatte zu viele Dinge gekauft, irgendwie musste ich die ja nach Hause bekommen. Am liebsten hätte ich ja noch viel mehr gekauft *seufz* Ok, gesagt getan, ich ging in den nächsten Karstadt-Sports und kaufte mir eine Sporttasche. Nachmittags sammelte mich ein lieber, ganz gaaaanz lieber Freund in Rosenheim ein und wir gingen noch lecker was essen in Bad Aibling. Es ist schon schön, wenn man auch am Arsch von Deutschland (von mir, Sauerland, ausgesehen… ist Bayern der Arsch von Deutschland, also.. weil so weit weg von zuhause) Freunde hat!

Tag 19
Ich muss gestehen das ich kaum noch weiß was ich an diesem Tag gemacht habe…. Koffer packen, sehr wahrscheinlich. Uhhh, und die waren mal so richtig voll!

Tag 20
Zum Abschluß der Reha hatte ich noch einmal volles Programm, dachte ich…
MTT, Gymn. Fibromyalgie-Gruppe… war jetzt nicht ganz so viel.

Tag 21
Heimfaaaaaaahrt… am 16.12.2015 gings wieder heim. Die Zugfahrt war am Anfang echt ätzend. Ich hatte so einen gelackten Schnösel neben mir sitzen, der war irgendwie im Eichenhörnchenmodus… *raschelraschel* Brötchentüte, *raschraschel* Brötchetüte verstauen, *klapper* Laptop auf den Minitisch stellen, wild drauf rumtippen, *wurschtel* Handy rausholen und laut telefonieren *raschel* Brötchentüte *klapper bing ploing* Laptopsielchen *brüll laberrhabarber* Lautes Unterhalten mit seinen Kollegen die im Abteil verstreut saßen. Ich bin dann irgendwann umgezogen, sonst hätte ich ihm irgendwann auf den Fuß getreten oder wahlweise seine Finger in seinem Laptop eingeklemmt. Ganz schlimmer Mensch war das! Hat dann auch all seinen Müll stehen und liegen lassen, als er ausgestiegen ist. Eigentlich hätte ich gemütlich im ISE bis Essen sitzen bleiben können, laut Fahrkarte. Aber da die DB einen Tag vor Abreise ihre Fahrpläne geändert hatte, durfte ich mir nun in Köln selber die Weiterfahrt zusammensuchen. Ich bin dann bis Hagen, dort noch einmal mit Sack und Pack umgestiegen und dann endlich, nach über 11 Stunden Fahrt… betrat ich… ta ta ta taaaaa heimischen, geliebten Boden *halleluja*

Werbeanzeigen

Reha Tag 13

7 Dez

Ach man, Schnauze voll heute… aufgewacht mit Rückenschmerzen. Die rechte Köperhälfte zickt rum. Egal, Laune war erstmal gut. Heute gings los mit Rückenschwimmen, dann saß ich ne Stunde für die Arztvisite auf dem Flur, musste dann aber weiter zum Moorbad. Danach wieder zur Visite, diesmal erfolgreich. Ich soll mehr Schmerzmittel nehmen 😐 bin ich ja nicht so der Fan von. Dann hatte ich Gymnastik, die war so ätzend, dass ich danach kaum noch gehen konnte. Beim Vortrag baute sich der Schmerz weiter auf und als ich dann die Progressive Muskelentspannung hatte, ging gar nix mehr. Laune im Sack.

Highlight heute war der Gang in die Stadt, das Ausheulen an Monikas Schulter und der Friseurbesuch, danach war zumindest die Laune wieder super.

Jetzt nur noch hinlegen und Rücken ausstrecken.

Reha Tag 11 & 12

6 Dez

Tag 11

Wir sind den ganzen Tag durch Rosenheim gerannt. Über den Christkindelmarkt und durch die ganze Stadt. Wir haben im „Hans im Glück“ total lecker zu Mittag gegessen. Abends gibg es dann mit plattgelaufenen Füßen zurück in die Klinik. Wir nennen sie auch liebevoll „Die Anstalt“ 😆
image

Tag 12

Müüüüde! Punkt. Gefrühstück…. ich bin heute erst gegen 14 Uhr in den Tritt gekommen. Dann sind wir hier einfach mal richting Berge und Sonne gegangen. Es ist hier einfach wirklich wunderschön!
image

image

Reha Tag 10

4 Dez

Wahnsinn! 10 Tage schon hier und noch kein Heimweh. Ok, mein Essen und mein Bett fehlen mir hier… aber sonst alles gut. Habe hier vier „Mädels“ mit denen es einfach echt viel Spaß macht sich durch den Reha-Alltag zu kämpfen und die freie Zeit zu verbringen.

Heute stand nach dem Frühstück Wasser-Gym auf dem Plan und danach gings direkt ins Moorbad. Fibro-Gymnastik  und MTT, mehr war heute nicht auf dem Plan.

Schade das ich im Moorbad keine Fotos machen kann. Das ist vielleicht eine Pampe!! Heute ging mir spontan ne Shooting-Idee durch den Kopf ☺ ich male mit dem Schlamm immer Smilies auf den Wannenrand, so hat die Therapeutin beim Ausspülen was zu Grinsen 😊 Nach so einem Moorbad muss man echt die Fuß- und Fingernägel schrubben… man schaut aus als ob man den Garten ungegraben hätte, barfuß. Aber die Bäder tun gut. Bin so locker und voller Elan danach.

Joa, heute erstmal ne dünnere Jacke gekauft. Hier ist es einfach viel zu warm für meine Winterjacke.

 

Reha Tag 8 & 9

3 Dez

Aloha ihr Lieben.

Gestern war so viel los, dass ich abends nur noch ins Bett gefallen bin. Fing sn mit der Gymnastik im Wasser, dann die grandiose Schmerzgruppe, anschließend ein Moorbad. Halbzeit beim Mittagessen, weiter zur letzten Stunde Ernährungsberatung und dann zur Massage gerannt und zum Schluss zur MTT gehetzt. Meine Güte… die planen das manchmal so extrem knapp, das man echt nur hin und her hetzt. Wenigstens weiß ich mittlerweile so grob wo welche Räume sind 😄 Abends sind wir in der Stadt einfach mal griechisch Essen gewesen und haben zum Abschluss des Tages noch Tee zusammen getrunken und geklönt.

Tag 9

Walking vorm Frühstück. Macht eigentlich doch Spaß. Nur heute hatte ich echt hunger. Dann war das Programm echt straff. Schnell frühstücken, dann direkt zur Gymnastik, daaaann schnell zur Schmerzgruppe und dann ging es entspannter weiter mit dem Mittagessen. Dann noch 20 min auf den Cross-Trainer. Nachmittags gab es einen Vortrag zum Thema Chronische Schmerzen, Fibromyalgie, Morbus Sudek etc.

Uuuund dann sind wir wieder in die Stadt gegangen, bei strahlenden Sonnenschein. Ich habe mein Fell-Paradies gefunden! Eine Gerberei die voll gestopft ist mit allerlei Fellen, Leder und tollen Sachen. Und eine total tolle Töpferei gibt es hier auch. Ich bin verliebt in diese Stadt! ❤❤❤❤

 

Reha Tag 7

1 Dez

*koootz* ich kann das Essen hier nicht mehr ertragen. Ich vermisse mein gesundes, leichtes Essen. Frühstück ist ja noch… oder… nee, nervt einfach nur noch. Dazu kommt, dass es mir echt nicht nur quer runter geht, sondern auch schwer und quer im Magen liegt. Zwei Wochen muss ich den Scheiß noch essen 😦 ich schmuggel schon frisches Obst in mein Zimmer.

Njoaa…. sonst war heute recht viel los. Walken um 7 vorm Frühstück, dann wieder diese suuuper tolle Schmerzgruppe *seufz* danach hatte ich Oberarztvisite. Weiter gings mit der MTT und zum Schluss die Ernährungsberatung Reduktion.

Jetzt mal wieder…. ab ins Bett 😉

 

Traumschmiede Larp

Do it yourself Larp / Freunde / Bilder

Arachnoias World

Meine Welt, mit meinen Worten. Ehrlich und schnörkellos...

Buchweltennotizen

Ein Buch-Blog einer anderen Art ;) Meine Gedanken und Reflexionen

bookaholicasworld

Ein Buch ist wie ein Garten, den man in der Tasche trägt. ~ aus Arabien