Archiv | November, 2015

Reha Tag 6

30 Nov

Puhh… ja… heute war mal ein nicht ganz so guter Start in den Tag. Die Nacht war stürmisch und laut, und mit wenig Schlaf verbunden.

Das Moorbad vor dem Frühstück tat aber richtig gut. Das ist echt der Wahnsinn wie sehr einen das durchwärmt. Danach hatte ich Rückenschwimmen und Fibro-Gymnastik und die Schmerzgruppe. Nun ja, die war gewöhnungsbedürftig aber dafür fand ich die Ernährungsberatung klasse.

Spätnachmittags sind wir noch draußen laufen gewesen. Einen schönes Bergpanorama und einen tollen Sonnenuntergang genossen.
image

image

image

Werbeanzeigen

Reha Tag 4 & 5

29 Nov

TAG 4

Das Bett ist …  nun ja, Rückenschmerzen können ja direkt hier behandelt werden. Nach dem Frühstück habe ich im Schwimmbad ein paar Bahnen gezogen.

Dann ging es mittags zufuß nach Bad Aibling zur historischen Stadtrundführung. Es schneite und der Wind pfiff uns arg kühl um die Nasen aber Hansi, unser Guide, hat uns wacker durch die Stadt geführt. Es war richt schön. Im Café (Name vergessen) wärmten wir uns dann bei Kaffee und Kuchen auf. Zufuss wieder zur Klinik zurück…
image

TAG 5

Frühstück

Schwimmen bis die Arme lahm waren.

Nachmittags gings mit dem Hollinger Bus nach Bad Tölz auf den Weihnachtsmarkt. Nun ja…. war ok aber nix was mich aus den Socken haute.

 
image

Reha Tag 3

27 Nov

Heute zum ersten Mal nicht so einen extremen Hunger zwischendurch gehabt. *freudentanz* Auch mein doofer Schleimbeutel an der Hüfte hat sich wieder etwas beruhigt. Dem gefiel das Ergometertraining gestern so gar nicht.

Jaaa, was habe ich heute so gemacht? Um 7 Uhr Frühstück, danach zur Med. Trainingstherapie und dann ab ins Moorbad. Durchatmen und weiter zur Fibromyalgie Gymnastik *gähn* Mittagessen und danach sind wir dann nach Bad Aibling in die City gelaufen. Sehr, sehr hübsches Städtchen!

image

image

Reha Tag 2

26 Nov

Heute wurde ich von Frau Doktor aufgenommen und ich habe jetzt einen Überblick darüber bekommen was hier auf mich zukommt. Moorbäder, Massagen, Nordic Walking, Kurs Schmerzbewältigung, Aquagymmastik, Med. Trainingstherapie, Diätkochen, Fibro Gymnastik, Rückenschwimmen, Progressive Muskelentspannung. Also jede Menge Bewegung und Entspannung.

Essen muss man hier recht schnell, denn oft hat man schon den nächsten Termin.

Die Schwestern, Ärzte und Therapeuten sind alle sehr nett und hilfsbereit. Erklären mir viel und haben für alle Wehwechen ein Ohr.

Ich bin dann mal im Bett… ratzefertig 😀

 

Reha Tag 1

25 Nov

Hallo Ihr Lieben,

Nun bin ich also in Bad Aibling. Schön hier 🙂 Die Zugfahrt war anstrengend, still sitzen ist so gar nix mehr für mich. Und morgens um 4 Uhr aufstehen auch nicht.

Ja nun, am Bahnhof habe ich direkt zwei Mitrehabesucherinnen kennengelernt und bin somit schon mal nicht mehr alleine. Wir haben heute direkt schon zusammen zu Abend gegessen.

Viel mehr war heute nicht. Eine kurze Zimmereinweisung und den ersten Termin für morgen bekommen. Jetzt erstmal entspannen und schlafen, schlafen, schlafen… um 6 ist die Nacht zuende hier.

Guts Nächtle

 

3 Wochen Reha – auf geht’s…

23 Nov

Meine Lieben,

ich werde versuchen sowas wie ein Reha-Tagebuch zuschreiben. Sofern ich in der Klinik WLAN und Zeit habe dafür 😉

Ich fand es schon ziemlich anstrengend die Reha überhaupt erst genehmigt zu bekommen. Ich habe Anfang Juni von meinem Hausarzt einen Antrag für einen Reha-Antrag bekommen. Ausgefüllt, weggeschickt an meine Krankenkasse, die hat ihn an die DRV weitergeleitet. Woher sollte ich wissen das ich ihn an die DRV hätte schicken müssen? Naja, ich glaube zwei Wochen später kam der Antrag für die Reha. Viele DIN A4 Seiten durch die man sich erst einmal durchkämpfen muss. Einen Teil muss der behandelnde Arzt ausfüllen. Ich einen Termin gemacht um meinem Arzt die Unterlagen zugeben. Ok!

Ich hatte meinen Teil dann artig ausgefüllt und am nächsten Tag weggeschickt. Einen Monat später bekomme ich einen Brief von der DRV, dass noch die Unterlagen vom Doc fehlen würden. *humpf* Ich also WIEDER einen Termin gemacht wegen den Unterlagen. Da wurde mir dann gesagt, dass die Unterlagen vor ein paar Tagen weggeschickt wurden (nach über einem Monat) SUPER!

Anfang September bekam ich dann eine Absage von der DRV, oder war es Ende August? Ich weiß es nicht mehr so genau. Ich habe direkt Wiederspruch eingereicht, darauf kam wieder ein Brief von der DRV, dass ich doch bitte eine ausführliche Erklärung abliefern sollte WARUM ich eine Reha brauche. Ich bin dann also wieder zu meinem Arzt, der hat mir ein Attest geschrieben indem er noch einmal genau die Dinge wiederholt hat, die er schon zuvor an die DRV geschickt hatte. Ich habe ebenfalls einen Brief verfasst und beides zusammen zur DRV geschickt.

Anfang Oktober habe ich dann den Bescheid bekommen das ich zur Reha darf. Ich habe mich wirklich riesig gefreut! (und freuen mich noch)

Wieder musste ich super viele Formulare ausfüllen. Einen Reiskostengutschein, einen Anamnesebogen, den ich auch direkt erst einmal falsch ausfüllte, aber was solls. Wird schon irgendwie werden.

Ja, was soll ich sagen, Mittwoch um 6 Uhr geht es los. Da mache ich mich auf den Weg in mein persönliches Abenteuer und werde mich mutig meinen Rehadrachen und Klinikdämonen entgegenstellen. Chakaaaa…

Eure (recht aufgeregte)  Meike

Traumschmiede Larp

Do it yourself Larp / Freunde / Bilder

Arachnoias World

Meine Welt, mit meinen Worten. Ehrlich und schnörkellos...

Buchweltennotizen

Ein Buch-Blog einer anderen Art ;) Meine Gedanken und Reflexionen

bookaholicasworld

Ein Buch ist wie ein Garten, den man in der Tasche trägt. ~ aus Arabien